Über uns

Kuckuk by Tim Peukert

Die Anfänge

Die Firma Landtechnik Opgenhoff, im Volksmund liebevoll "Kuckuck" genannt, wurde 1954 von dem Schmiedemeister Heinrich Opgenhoff gegründet. Auf einem Stoppelfeld errichtete er die Werkstatt an der Biegstraße. Der Name rührt daher, dass sein Großvater den Kuckuckshof in Kevelaer bewirtschaftete.

Die aufkommende Mechanisierung in der Landwirtschaft gab seiner Zeit mehreren Landmaschinen-Werkstätten in Kevelaer Arbeit, heute ist die Firma Opgenhoff, die einzige noch in Kevelaer selbst ansässige Landmaschinen-Werkstatt.

Zuerst vertrat man Traktoren der Marke Hanomag, später stieg man um auf die Marke Deutz und seit einigen Jahren bevorzugen wir den Vertrieb von Traktoren der Marke Claas. Repariert werden in unserer Werkstatt jedoch alle Marken.

Übergabe des Unternehmens an Bernd Rühl

Nach einem langen Arbeitsleben übergab Heinrich Opgenhoff 1990 das Unternehmen an seine Tochter Margret und seinen Schwiegersohn Bernd Rühl. Der hatte ursprünglich Elektriker gelernt, später dann auch noch die Ausbildung zum Landmaschinen-Mechaniker und Meister in diesem Fach gemacht. Die Kenntnisse aus seiner ersten Ausbildung kommen ihm beim vermehrten Einsatz von Elektronik in der Landtechnik heute zu Gute.

Firmengründer Heinrich Opgenhoff begleitete die beiden noch einige Jahre im Betrieb und konnte mit seiner Erfahrung oftmals noch unterstützen, bevor er dann im Jahre 2008 im Alter von 80 Jahren verstarb.

Wachtendonk

Das Unternehmen wuchs stetig und im Jahr 2000 übernahm Bernd Rühl die frühere Werkstatt der Firma Henkelhausen in Wachtendonk, damit baute er seine Position als Dienstleister für Land- und Baumaschinen-Technik im Gebiet des ehemaligen Kreises Geldern aus.

Im Jahre 2009 wurde dann in Wachtendonk eine neue Werkstatt im Industrie-Gebiet Müldersfeld errichtet. Die modern eingerichtete Werkstatt erlaubt ein effizientes Arbeiten. In Wachtendonk arbeiten mittlerweile 7 Mitarbeiter für die Firma Opgenhoff.

Kevelaer

Ursprünglich lag der Betrieb am Kevelaerer Stadtrand an der Biegstr. 84. Doch im Laufe von mehr als 60 Jahren war die Stadt rund um den Betrieb gewachsen und so entstand eine beengte Lage mitten im Kevelaerer Stadtgebiet. Deshalb wurde im Dezember 2016 ein neuer Betrieb am Haagschen Weg im Gewerbegebiet Süd der Stadt Kevelaer eröffnet. Hier stehen nun Räumlichkeiten zur Verfügung in denen wir auch große Maschinen bearbeiten können. Außerdem gibt es gerade auch für große Maschinen eine bessere Zufahrt.
In Kevelaer arbeiten die Betriebsinhaber und 5 weitere Mitarbeiter. Auch einen mobilen Service bietet die Firma Opgenhoff inzwischen an. Mit modern ausgestatteten Werkstattwagen kommen wir auch zu unseren Kunden auf den Hof um Großgerät zu warten oder zu reparieren.

Unser Leitgedanke ist "Wer zufrieden ist, kommt wieder", in diesem Sinne sind wir stets bemüht unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, insbesondere in Erntezeiten ist stets ein gut besetzter Notdienst verfügbar. Wir hoffen mit unserem Einsatz und diesen Idealen noch lange zu Ihren Diensten stehen zu können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einer unserer Werkstätten.

Foto: Tim Peukert